Herzlich willkommen beim Arbeitskreis "Sport in Schule und Verein" Landkreis Freising



Wichtige Termine:

 

01. Oktober - Meldung der Fußballteams für die Schulsport-Wettbewerbe! (Jährlicher Termin)

Erste Spieltage:

WK II       Di, 08.10.2019 in der Savoyer Au

WK III      Di, 15.10.2019 in der Savoyer Au

_______________________________________________________________________________ 

15. Oktober - Meldung aller übrigen Mannschaften für alle Schulsport-Wettbewerbe! (Jährlicher Termin)

_______________________________________________________________________________ 

 


Kreissportfest 2019

 Ideales Wetter und somit perfekte Bedingungen herrschten beim Kreissportfest in der Savoyer Au auch dieses Jahr wieder, wie man an den Bildern sieht. Besonders erfolgreich waren wieder die Schüler aus Neufahrn.

 

 Neufahrn gewinnt wie im Vorjahr zwei Pokale bei Leichtathletik-Meisterschaften der Mittelschulen

 

Freising (be) – 29 Schulteams lieferten sich bei idealem Wetter spannende Wettkämpfe beim Leichtathletik-Kreisentscheid der Mittelschulen des Landkreises Freising. Vier durften sich schließlich über die von der Sparkasse Freising gestifteten Wanderpokale freuen, zwei davon stehen erneut ein Jahr lang in der Vitrine der Mittelschule Neufahrn. Die Neufahrner gewannen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2004 bis 2006) sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen. In der WK Jungen IV (Jg. 2006/07) ging der Sieg diesmal an die Mittelschule Freising-Lerchenfeld, bei den Mädchen überraschte Allershausen mit einem Top-Ergebnis.

Souverän bewältigt hat den „Großkampftag“ im Stadion der Savoyer Au in Freising mit 290 Teilnehmern in gewohnter Manier das Organisationsteam um Fachberaterin und Obfrau Doris Kopping-Weiß vom Arbeitskreis „Sport in Schule und Verein“. Auch heuer gab´s wieder weitere Aktivitäten und Spielmöglichkeiten, um die Wartezeiten zwischen den Wettbewerben zu überbrücken: Slagline, Jonglage, Pedalo, Badminton, Seil, Rope Skipping, Frisbee sowie Basketball und Fußball wurden von den Mädchen und Jungs gerne angenommen. Pro Team dürfen in einer Altersklasse nämlich nur zehn Aktive gemeldet werden und jeder Teilnehmer darf zudem nur maximal zwei Mal starten.

Bei den älteren Jungs der Altersklasse III setzte sich zum dritten Mal in Folge die Mittelschule Neufahrn mit deutlichem Vorsprung durch, womit die Schule den Wanderpokal behalten darf. Zweiter wurde überraschend die Mittelschule Hallbergmoos vor der MS Zolling. Im Weitsprung schaffte diesmal allerdings keiner der Athleten die fünf Meter: Daniel Schosser (Hallbergmoos, 4,94 m) gewann hier ganz knapp vor Erich Schötz (Nandlstadt, 4,92 m) und Edward Johnson (PG, 4,90 m).

 

Überragende Sprintzeiten lieferten die Mittelschüler über 75 Meter: Argjent Sadiku (Neufahrn) war Schnellster mit 9,4 Sekunden, gefolgt von drei Sprintern mit nur einem Zehntel langsamer: Bastian Edmaier (Zolling) sowie Leonard Renauer und Colin Scheppel (beide Neufahrn). Im Kugelstoßen (4kg) gewann Devic Kerciku aus Hallbergmoos mit 11,48 Meter knapp vor Argjent Sadiku aus Neufahrn (11,33 m). Ashkan Karimi von der Paul-Gerhardt-Schule gewann wie im Vorjahr im 2000-Meter-Geländelauf, Zweiter wurde der Zollinger Maxi Erreth vor dem Neufahrner Josif Racean. Und auch bei den älteren Jungs untermauerte Neufahrn seine guten Laufleistungen mit einem deutlichen Sieg in der 4x75-Meter-Staffel vor dem Hallbergmooser und Zollinger Quartett.   

 

Sechs Mannschaften nahmen heuer bei den älteren Mädchen in der WK III teil. Die Mädchen von der Mittelschule Neufahrn gewannen mit starken Leistungen im Sprung, Sprint und der Staffel und insgesamt 160 Punkten vor der Paul-Gerhardt-Schule, die zwar drei Siege erzielte, aber im Geländelauf und in der Staffel wertvolle Zeit und damit Punkte verlor.

Noemi Klein (Neufahrn) begann den Tag mit einem Sieg im Geländelauf vor Zara Durai aus Eching Lilian Möhring aus Zolling. Im 75-Meter-Sprint beeindruckte die Nandlstädterin Favour Omofonmwan mit 10,6 Sekunden und deutlichem Vorsprung vor Sadiku (Neufahrn, 11,0 Sek.) und Laura Krüger (PG, ebenfalls 11,0 Sek.)

 

Favour Omofonmwan war mit 4,39  Metern auch Beste im Weitsprung. Im 200-g-Weitwurf siegte mit 34,50 Meter Laura Krüger von der Paul-Gerhardt-Schule vor ihrer Mannschaftskameradin Kim Skraback (32,90 m). Die Neufahrner Mädchen freuten sich letztendlich nicht nur über einen souveränen Staffelsieg vor Eching und Zolling, sondern eben auch über den deutlichen Mannschaftssieg.

Acht Teams rangen bei den jüngeren Sportlern der Wettkampfklasse IV um den Pokal. Die Lerchenfelder Jungs (überwiegend 6. und 7. Klassen) gewannen mit ausgeglichener Mannschaftsleistung und guten Laufleistungen mit 193 Punkten deutlich vor Neufahrn (175) und Hallbergmoos (159).

 

Bester Sprinter über 50 Meter war jedoch Rami Hamouda aus Hallbergmoos (7,0 Sekunden) vor dem Lerchenfelder David Badrov (7,1) und dem Zollinger Samiullah Komeni (7,2 Sek.). Abdulay Sewazou (Lerchenfeld) wiederholte seinen Vorjahressieg im Weitsprung mit 4,92 Meter vor Chico Almeida aus Neufahrn mit 4,68 Meter und Samiullah Komeni (Zolling, 4,62 Meter). Shendrit Thairaj (Allershausen) gewann im Ballweitwurf mit 42,00 Meter. Und David Badrov (Lerchenfeld) war gleich zum Auftakt Schnellster im 1500-Meter-Geländelauf.

 

Neufahrn gewann zum Abschluss zwar im 4x50-Meter-Staffellauf (28,60 Sek.) vor der PG-Schule (29,4 Sek.) und Lerchenfeld (30,0), doch der dritte Platz reichte für die Gelbhemden aus Lerchenfeld, um nach 21 Jahren wieder einmal den Mannschaftssieg bei den jüngeren Buben zu erringen. 

 

Einen Überraschungssieger gab es mit Allershausen bei den Mädchen IV nach einem spannenden Zweikampf mit der Mittelschule Zolling. Den Geländelauf gewann ja noch die Freisingerin Isabella Rankl vor Celina Rössler aus Neufahrn. Katrin Brackhage (Zolling) schaffte danach sogar noch einen Doppelsieg, zunächst über 50 Meter mit starken 7,20 Sekunden und danach auch noch im Weitsprung mit 4,11 Meter.

 

Im Ballweitwurf sicherte dann allerdings Anastasia Bejan aus Allershausen (34 Meter) mit ihrem Sieg vor Eda Berk (Neufahrn) wertvolle Punkte. Vorentscheidend war jedoch, dass die anderen beiden Mädchen aus Allershausen (Angelina Mockenhaupt und Annabel Hoisl) ebenfalls sehr weit warfen und fleißig Mannschaftspunkte sammelten. Spannend ging es somit schließlich in der abschließenden 4x50-Meter-Staffel zu: Knapp und mit einer einzigen Zehntelsekunde Vorsprung gewonnen hat Allershausen (31,8 Sek.) vor Zolling (31,9) und Neufahrn (32,0). Das reichte für den umjubelten Gesamtsieg. Es war zudem der erste Mannschaftssieg bei den Mädchen IV für Allershausen in der nun bereits 30jährigen Wettkampfhistorie der Leichtathletikwettkämpfe der Mittelschulen im Landkreis Freising.  

 

WK IV Jungen: 1. Mittelschule Lerchenfeld (193 Punkte), 2. Neufahrn (175), 3. Hallbergmoos (159), 4. Paul-Gerhardt-Schule Freising (141), 5. Nandlstadt (138), 6. Allershausen (128), 7. Zolling (120), 8. Moosburg (48).

 

WK III Jungen: 1. MS Neufahrn (166 Punkte), 2. Hallbergmoos (109), 3. Zolling (105), 4. Lerchenfeld (79), 5. Paul-Gerhardt Freising (73 Punkte), 6. Nandlstadt (70).

 

WK IV Mädchen: 1. Mittelschule Allershausen (232 Punkte), 2. Zolling (224), 3. Neufahrn und Eching (je 190), 5. Paul-Gerhardt-Schule (179), 6. Lerchenfeld (162), 7. Nandlstadt (131), 8. Moosburg (59), 9. Hallbergmoos (53).

 

WK III Mädchen: 1. MS Neufahrn (160 Punkte), 2. Paul-Gerhardt-Schule (127), 3. Nandlstadt (92), 4. Zolling (82), 5. Eching (75), 6. Hallbergmoos (61).

  

BU

 

Jungen IV:
Souveräner Sieger wurden in der Gruppe Jungen IV die Lerchenfelder Jungs vor Neufahrn und Hallbergmoos.

 

Jungen III:

Neufahrn steht bei Jungen III zum 3. Mal in Folge auf dem Podest ganz oben und darf den Wanderpokal behalten.

 

Mädchen III:

Stolze 33 Vorsprung hatten die Neufahrner Mädchen in der WK III vor der Paul-Gerhardt-Schule. Links im Bild Organisatorin Doris Kopping-Weiß.

 

Mädchen IV:

Unter neun Teams hat sich die MS Allershausen überraschend stark behauptet und darf den Wanderpokal für ein Jahr in die Vitrine stellen.

 

Text: be 



"Aktion Startklappe”

 

Für jede Grundschule im  Landkreis gab es vor einem Jahr eine Startklappe als Geschenk, überbracht von den drei Fachberatern.

 

 

Gedacht war dies als Motivation, damit die Teilnehmerzahlen beim Mini- und Supercup wieder etwas ansteigen!



Im Juni 2017 wechselte der Vorsitz im Arbeitskreis:

 

Der bisherige Vorsitzende Ernst Berg (seit 1998) übergab sein Amt an Michael Mayer.  

Im Foto links der neue AK-Vorsitzende, Michael Mayer, in der Mitte die gratulierende Schulamtsdirektorin, Irmintraud Wienerl, rechts der nach 19 Jahren scheidende und bisherige Vorsitzende, Ernst Berg.



Kostenbeteiligung der Schulen an den Schulsportwettbewerben! 

 

Um auch in Zukunft alle Wettbewerbe durchführen und alle Buskosten übernehmen zu können, wurden erstmals im Schuljahr 2013-14 alle teilnehmenden  Schulen im Landkreis Freising mit einem geringen Obulus am Etat ( ca.10.000 - 11.000 € pro Schuljahr ) beteiligt.  Stichtag für die Berechnung ist jeweils der Meldetermin am 15. Oktober.

 

Die letzte Rechnung ging zuletzt im Mai 2017 an die Schulen, die nächste voraussichtlich wieder Anfang 2019

 

Schulen mit 1 oder 2 teilnehmenden Mannschaften                50,-- € pro Schuljahr

Schulen mit 3 bis 5 teilnehmenden Mannschaften                 100,-- € pro Schuljahr

Schulen mit 6 bis 9 teilnehmenden Mannschaften                 150,-- € pro Schuljahr

Schulen mit 10 und mehr teilnehmenden Mannschaften    200,-- € pro Schuljahr

 

Der Arbeitskreis bedankt sich bei den Schulen für diese Kooperation recht herzlich!


Schulsportsitzung des Bezirkes Oberbayern

 

 

Die Schulsportsitzung des Bezirkes Oberbayern mit Vertretern aus allen oberbayerischen Landkreisen und der Regierung von Obb sowie dem Kultusministerium fand am 10. November 2016 im Sparkassensaal der Sparkasse Freising statt: von links 3. Bürgermeister Johann Hölzl, AK-Vorsitzender Ernst Berg, von der Regierung von Obb Julia Hilger und Anne Radlinger, Landrat Josef Hauner und Vorstandsvorsitzender Johann Kirsch.



Unsere Sponsoren